COMPREX – mechanische Reinigung von Wärmeübertragen, Kühlkreisläufen, Leitungssystemen

Unser Partner HAMMANN steht seit 1998 für die effiziente und nachhaltige Reinigung von Rohrleitungssystemen in ganz Deutschland. Der Einsatzbereiche sind kommunale Rohrleitungen und -netze, die Trinkwasser-Installation in Gebäuden sowie industrielle Systeme. Entstehen hier Ablagerungen in den Rohren, werden diese entfernt – gründlich und ohne Chemie.
KKL

• Energieeinsparung

• verbesserte Hydraulik durch Entfernen von Ablagerungen

KSS

• verbesserter Wärmeübergang durch Entfernen von Foulingbeläge

• keine Demontage

• geringer Aufwand nach einmaliger Bereitstellung der Systemzugänge

• kurze Stillstandszeiten, verlängerte Revisionsintervalle

• hygienische Verhältnisse (Legionellen, Keime, VDI 2047)

• minimierter Biozideinsatz

• erhöhte Prozesssicherheit

COMPREX® funktioniert ganz ohne Chemie, stattdessen auf physikalischer Basis – nur mit Luft und Wasser.

Das Prinzip
Zur Reinigung können vorhandene Zu- und Ausgänge genutzt werden. In einem definierten Spülabschnitt fließt zunächst Wasser in langsamer, laminarer Strömung, bevor es an der Ausspeisestelle wieder austritt. Wir machen uns das vorhandene Wasser zunutze und führen über die Einspeisestelle impulsweise gefilterte Luft ein. Und zwar so, dass sich Pakete aus Luft- und Wasserblöcken bilden, die mit hoher Geschwindigkeit von 10 bis 20 m/s den Spülabschnitt durchströmen.

Schema_INDU
Der Effekt

Diese hochbeschleunigten Pakete erzeugen enorme Turbulenzen mit starken Scher- und Schleppkräften, wodurch sie es schaffen, die Ablagerungen zu mobilisieren und zuverlässig auszutragen. Die industriellen Systeme reinigen wir zuverlässig und schonend, denn wir bleiben immer unter dem zulässigen Anlagendruck.

Schauglas

Das COMPREX®-Verfahren lässt sich an nahezu jedes industrielle System anpassen. (Kühlwasser- sowie Kühlemulsinssysteme,
Wärmetauscher, Maschinen etc.)

Unsere Vorgehensweise:
Zunächst legen wir Reinigungsabschnitte mit Ein- und Ausspeisestellen fest. Um die Luft einzuspeisen, können wir oft bereits vorhandene Anschlüsse der Rohrleitung verwenden. Bestehen keine Anschlüsse, müssen diese von Ihnen geschaffen werden.
Ham 166

Zum Reinigen verwenden wir je nach Gegebenheit das Wasser aus der Rohrleitung selbst oder aus anderen Wasserleitungen. Zusammen mit der Druckluft bringen wir das Wasser über die Einspeisestellen ein. Wir benötigen keinen Stromanschluss, denn unser COMPREX®-Anhänger arbeitet autark.

IMG_5750_GIMP